parodontolgie_1

Parodontologie und Parodontitis

Einfach frühzeitig richtig vorsorgen

Die Parodontitis (Erkrankung des Zahnfleisch, Zahnhalteapparat und der Kieferknochen) ist eine unter der Bevölkerung weit verbreitete chronische Erkrankung. Die meisten Menschen leiden unter dieser Krankheit, die früher auch als Parodontose bekannt war und die oftmals mit Zahnfleischbluten und Mundgeruch einhergeht.

Ersten Anzeichen einer Parodontitis sind:

  • Zahnwanderungen
  • Verlängerungen der Zähne
  • plötzlich lückig stehende Zähne

Bestimmte Bakterien begünstigen eine Parodontitis

parodontologie_koelnHeute weiß man, dass ein Übermaß an bestimmten Bakterien Schuld an der Parodontitis ist. Wenn die Bakterien im frühen Stadium nicht verringert werden, lösen die so genannten Toxine (Giftstoffe / Schadstoffe) der Bakterien eine individuelle Abwehrreaktion im Körper aus. Diese Abwehrreaktion führt zum Abbau der Schadstoffe jedoch auch zum Schwund der körpereigenen Strukturen wie Zahnfleisch, Zahnhalteapparat und Kieferknochen.

 

Nach neuesten Erkenntnissen stellt diese entzündliche Erkrankung nicht nur eine Bedrohung für die Zähne dar, sondern ist eine Belastung für den gesamten Körper. In die Blutbahn ausgeschwemmte Bakterien und Entzündungsprodukte erhöhen das Risiko, an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken. Diabetes mellitus kann verschlechtert werden, auch besteht bei Schwangeren die Gefahr der Auslösung einer Frühgeburt mit untergewichtigen Babys.

Zahlreiche Verbindungen mit anderen Erkrankungen werden durch diese bakterielle Überflutung diskutiert, um nur zwei zu nennen: rheumatische Arthritis oder Lungenerkrankungen. Auch an künstlichen Gelenken können die Parodontitisbakterien Entzündungen hervorrufen

Mit einfachen Maßnahmen gegen die Parodontitis

Der Großteil der parodontalen Erkrankungen kann jedoch durch einfache Maßnahmen therapiert werden. Dabei steht das frühzeitige und exakte Erkennen dieser oft nicht bemerkten Erkrankung im Vordergrund. Eine einfache und gezielte Untersuchung kann dabei schon große Hilfe leisten und die erforderlichen Maßnahmen wie Röntgenbilder, Bakterientests und ein individuell erstelltes Mundhygieneprogramm einleiten.

Unser spezialisiertes Team aus Zahnärzten und Dentalhygienikerinnen steht Ihnen in unserer Zahnklinik am Ring mit neuesten Methoden zur Bekämpfung der Parodontitis zur Seite.